GEDIA auf der Automotive Engineering Expo 2019

Weitere Artikel

Leichtbau, Sicherheit und Kosteneffizienz

Vom Lieferanten über Mitbewerber bis zum Entwicklungschef - auf der AEE 2019 in Nürnberg nutzten rund 920 Automobilzulieferer, -hersteller und -dienstleister die Chance, sich über die zukünftigen Leichtbaustoffe und mögliche nachhaltige Konzepte für den Karosseriebau auszutauschen. Dieses Jahr ist GEDIA das zweite Mal vor Ort um Besucher zu neuen Ideen zu begeistern und Kunden von sich zu überzeugen. Auf dem Gemeinschaftsstand des Automotive Center Südwestfalen (ACS) stellte GEDIA eine vielfältige Produktvariation aus – angefangen beim Konzept der GEDIA TemperBox® über Crashmanagementsysteme bis hin zu Batterie-Einhausungen. Besonders das GEDIA TemperBox® Verfahren, als Zugpferd der Messeaktivitäten, führte zu vielversprechenden Gesprächen. Mit diesem Verfahren bietet GEDIA neue Möglichkeiten, Karosseriestrukturteile noch flexibler und präziser mit unterschiedlichen Festigkeitszonen auszustatten.