Im Jahre 1910 gründete Anselm Dingerkus mit seinem Bruder Ferdinand das Unternehmen.

Zunächst befassten sich die Brüder mit der Herstellung von Bijouteriewaren, bevor 1925 das Fertigungsprogramm um Blech-Hohlgriffe für Emaille-Geschirre erweitert wurde.

1910
In diesem Jahr wurde das Unternehmen gegründet
1955
Beginn der Produktion von Press-, Stanz- und Ziehteilen, insbesondere für die Automobilindustrie
90er
Aufbau internationaler Produktionswerke
1910 - 2016
GEDIA Meilensteine
Jetzt ansehen

In den 50er Jahren stieg das Unternehmen in die Produktion von Kunststoff­griffen ein und begann parallel mit der Produktion von Press-, Stanz-, und Zieh­teilen, insbesondere für die Automobil­produktion. Ende der 90er Jahre wurden Produktions­werke in NowaSól (Polen) und Sta. Margarida (Spanien) errichtet. Ein Werk in Ungarn, ein zweites Werk in Polen und neue Werke in China und Mexiko folgten. 

Des Weiteren entstanden Engineering Center in Frankreich, den USA und Schweden. Mit dem Verkauf der Griffesparte 2003 setzte das Unternehmen seinen Schwerpunkt auf die Entwicklung automobiler Leicht­bau­technologien und Chassis-Komponenten. Im Jahre 2016 ist die GEDIA Automotive Gruppe um zwei neue Standorte gewachsen – Michigan, USA und Pune, Indien.

Zu den Meilensteinen